Wichtiger Meilenstein für israelische Korvette an historischem Datum erreicht

Schiffstaufe am 70. Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik Deutschland

Am Donnerstag, den 23. Mai 2019, ist die erste von insgesamt vier Korvetten für Israel im Beisein zahlreicher militärischer und diplomatischer Ehrengäste aus Israel und Deutschland in Kiel auf den Namen „MAGEN“ getauft worden. „MAGEN“ steht im hebräischen für „Beschützer/Verteidiger“.

„Die Taufe eines Schiffes ist für jede Marine immer ein bedeutender Meilenstein und emotionaler Moment“, betonte Konteradmiral Eli Sharvit, Oberbefehlshaber der israelischen Marine. „Dass dieses besondere Ereignis mit dem 70. Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland zusammenfällt, unterstreicht den großen Stellenwert des Projektes und die besondere Beziehung unserer beiden Länder“.

Nach nur 15 Monaten Bauzeit seit Brennstart im Februar 2018 konnte die Arbeitsgemeinschaft thyssenkrupp Marine Systems und GERMAN NAVAL YARDS KIEL GmbH das erste Schiff bereits Anfang Mai seinem Element übergeben. Mit der heutigen Taufe wurde ein wichtiger Schritt für das Schiff vollzogen. Der Name ist der Grundstein für den besonderen Teamgeist an Bord; er ist für die Besatzung Motto und Verpflichtung zugleich.

Jörg Herwig, Geschäftsführer der GERMAN NAVAL YARDS KIEL betonte die gute Zusammenarbeit und Kooperation vor Ort: „Wir arbeiten hier in Kiel auf Augenhöhe gemeinsam mit dem israelischen Projektteam und den Kolleginnen und Kollegen von tkMS eng zusammen. Nur so waren und sind wir in der Lage, bei diesem sehr anspruchsvollen und komplexen Projekt im Zeit- und Kostenrahmen zu bleiben.“

Nach der heute erfolgten Taufe wird die „MAGEN“ in den kommenden Monaten noch an der Ausrüstungspier der Werft liegen und für die Überfahrt nach Israel seetauglich gemacht. Das bedeutet den Einbau weiterer Geräte und Anlagen sowie Tests im Hafen und auf See. Weitere drei Schiffe sind derzeit im Bau. Das letzte Schiff soll 2021 an die israelische Marine übergeben werden.

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu unserer Werft, Werftengruppe oder einem konkreten Projekt? Sind auf der Suche nach Bildmaterial? Oder haben ein anderes Presse-Anliegen? Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und Antworten zur Verfügung! Senden Sie uns eine E-Mail, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

presse(at)germannaval.com

Bildergalerie