Beste Industriekauffrau im Kreis Rendsburg-Eckernförde wurde auf der Werftengruppe GERMAN NAVAL YARDS ausgebildet - Werften bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten für künftige Mitarbeiter

„Morgens noch nicht zu einhundert Prozent zu wissen, was einen am Tag erwartet – das ist Werft“, sagt Jule Behrens, die am gestrigen Mittwoch, den 06. März 2019, im feierlichen Rahmen der Freisprechung auf der Kieler Werft geehrt wurde. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde/Neumünster hat sie nicht nur als beste Industriekauffrau, sondern auch als beste Auszubildende aller Ausbildungsberufe abgeschlossen. 

Es ist diese Abwechslung, die sie nach ihrem Abitur in Rendsburg suchte und sich daher für eine Ausbildung zur Industriekauffrau entschied: „Am Ende meiner Schulzeit habe ich einen möglichst vielseitigen und anspruchsvollen Beruf in der Wirtschaft gesucht, bei dem ich auch Englisch als Sprache benutzen kann.“

Und auf Vielseitigkeit in der Ausbildung wird bei GERMAN NAVAL YARDS großer Wert gelegt: „Bei uns durchlaufen die Auszubildenden nahezu alle Bereiche, um einen möglichst guten Einblick in die Vielfalt auf der Werft und im künftigen Beruf zu bekommen“, erläutert Carmen Walter, verantwortliche Ausbildungsleiterin. 

„Ja, ich wurde manches Mal auch ins kalte Wasser geworfen“, erzählt Jule, „aber das hat mir rückblickend auch zu einer schnelleren und selbstständigeren Entwicklung verholfen.“

Und ihre Ausbilderin ergänzt: „Es ist dieses ehrliche und ernsthafte Interesse, der Mut, sich auf neue Dinge einzulassen, kombiniert mit der Freude an der Arbeit, das Jule auszeichnet und ihr geholfen hat, die Ausbildung mit einer Eins mit Auszeichnung zu beenden“.

Heute ist Jule Behrens als Projektassistenz in der Reparaturabteilung tätig und hat mit Kunden und Auftraggebern aus Deutschland und der gesamten Welt zu tun. „Ich freue mich über diese tägliche Abwechslung und Kommunikation mit verschiedenen Menschen. Das ist das, was ich gesucht habe“, sagt die Industriekauffrau.

Ausbildung selbst ist für die Werftengruppe von zunehmend großer Bedeutung. „Wir bilden gerne aus und sichern damit auch unseren eigenen qualifizierten Nachwuchs, den wir künftig mehr denn je brauchen werden“, so Carmen Walter.

Neben Jule Behrens haben sechs weitere Auszubildende, darunter auch Industrie- und Konstruktionsmechaniker der Werftengruppe, ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Alle werden an den Standorten NOBISKRUG in Rendsburg und GERMAN NAVAL YARDS in Kiel übernommen.

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu unserer Werft, Werftengruppe oder einem konkreten Projekt? Sind auf der Suche nach Bildmaterial? Oder haben ein anderes Presse-Anliegen? Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und Antworten zur Verfügung! Senden Sie uns eine E-Mail, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

presse(at)germannaval.com

Bildergalerie