Ein Juwel wird geboren - NOBISKRUG feiert Kiellegung einer weiteren atemberaubenden 80-Meter-Yacht

(Kiel, 16.03.2017) Festliche Zeremonie bei NOBISKRUG: Der renommierte schleswig-holsteinische Superyachtbauer feierte die Kiellegung eines Neubauprojekts am Standort seiner Kieler Schwesterwerft.

Veranstaltungsort des feierlichen Akts war dabei die Schiffbauhalle, in der unter klimatisch-kontrollierten Bedingungen die einzelnen Sektionen, Blöcke und Großblöcke zum Rumpf zusammengefügt sowie bereits zu einem hohen Grad vorausgerüstet werden. Ermöglicht wird NOBISKRUGs effiziente, qualitätssichernde Baumethodik durch die beeindruckende Größe und Ausstattung der Kieler Fertigungsmöglichkeiten. Neben einem 426 m langen Trockendock verfügt die Werft beispielsweise über einen leistungsstarken 900 t Portalkran. Dieser kann neben den Docks auch die Schiffbauhallen präzise bedienen, da die Dächer durch ein Schienensystem geöffnet werden können. Darüber hinaus profitiert das Neubauprojekt erstmalig von einer weiteren Investition: Eine hochmoderne Plasma-Brennschneidemaschine mit einem Anschaffungswert von rund 1 Millionen Euro ergänzt seit Kurzem den bestehenden Maschinenpark.

Nach einer kurzen Ansprache der Geschäftsführung an die geladenen Gäste hob eben genannter Portalkran die 80 t schwere Bodensektion für die Kiellegung in die Schiffbauhalle. Bevor die Sektion jedoch abgesetzt wurde, reichte der Eigner die traditionelle „Glücksmünze“: Unter dem Kiel platziert, wird diese erst kurz vor Fertigstellung der Superyacht wieder entnommen und an den Besitzer als Glückbringer zurückgereicht.

„Dieser besondere Moment markiert den Montagebeginn des Schiffrumpfs und verleiht der Superyacht endgültig ihre Seele. Gleichzeitig soll diese maritime Tradition dem Schiff sowie Kapitän und seiner Besatzung während des Entstehungsprozesses als auch später auf See stetiges Glück bescheren“, erläutert Holger Kahl, NOBISKRUGs Geschäftsführer, die Bedeutung der Kiellegungsfeier.

Der gleichermaßen durch technische Details als auch Designbesonderheiten im Exterieur und Interieur faszinierende Yachtneubau wird spürbar neue Maßstäbe im Einsatz des Materials „Glas“ auf Superyachten setzten. Weiterhin tragen das modern-großzügige Konzept und die innovative Technik des Schiffes zu einem besonders komfortablen Fahrgefühl auf den Reisen über die Weltmeere bei.

„Bekannt dafür vorhandene Grenzen zu überschreiten, versteht sich NOBISKRUG nicht als Serienprodukthersteller. Jede unserer Superyachten repräsentiert die jeweils einzigartige Vision unserer Schiffseigner – wie auch dieses Neubauprojekt wieder eindrucksvoll beweist“, fügt Holger Kahl hinzu.

Im Anschluss an die traditionelle Kiellegung folgten der Eigner und weitere Gäste der Einladung von NOBISKRUGs Geschäftsführung zu einem gemeinsamen Mittagessen in der „Sky-Lounge“ der Kieler Werft. Angesiedelt auf dem stadtbildprägenden Wahrzeichen, dem 900-Tonnen-Portalkran, bietet der Empfangsraum in gut 100 m Höhe einen beeindruckenden 360-Grad-Panoramablick über die Kieler Förde.

Die derzeit noch namenlose 80-Meter-Superyacht wird voraussichtlich 2019 abgeliefert und sich dann als weiteres Juwel in die NOBISKRUG-Flotte, bereit für das 22. Jahrhundert, einreihen.

Pressekontakt

Sie haben Fragen zu unserer Werft, Werftengruppe oder einem konkreten Projekt? Sind auf der Suche nach Bildmaterial? Oder haben ein anderes Presse-Anliegen? Wir stehen Ihnen gerne für Fragen und Antworten zur Verfügung! Senden Sie uns eine E-Mail, wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

presse(at)germannaval.com

Bildergalerie